Warum essen die Berliner Currywurst mit Zwiebeln und was ich an Städtefotos so liebe+ Werbung...ich zeige Euch mal ein Fotobuch

Streetartphotography- einfach cool.

Was ich an Städtefotos so liebe?

Oh, wie war das früher nervig. Kennt doch jeder: man fährt mit den Eltern in den Urlaub und dann kommt "stellt Euch alle mal bitte da hin! Jetzt bitte dorthin!" Erinnerungsfoto, klar. Mit Berg, Kirche oder was auch immer im Hintergrund. Motto: Ich war da und damals sahen wir so aus! Damals hab ich immer mitgemacht, brav und anständig stand ich da für´ s Foto.  Bis heute kann ich mir allerdings nicht erklären, wie der Sinneswandel gekommen ist, Städtefotos auf einmal total cool zu finden. Auf einmal ist da Faszination für die Gebäude, auf einmal ist die Kulisse interessant und hey, man kann sich sogar während des Fotografierens bewegen oder wegschauen und die Bilder machen Spaß!

Berlin

Es ist schon wieder ein Jahr her, ein Kurztrip mit meiner Freundin Steffi nach Berlin. Ich liebe diese Stadt! Angefangen von der Historie, die zum Nachdenken besinnt, bis Ostteil und Westteil und die lockere Berliner Art empfinde ich einfach als angenehm schön und cool. Warum man in Berlin allerdings Currywurst mit Zwiebeln bekommt ist mir bis jetzt immer noch ein Rätsel und bisher konnte mir das kein Berliner beantworten. Dabei meine ich die Kombination "mit Zwiebeln", ich habe nämlich in irgend einer Quizshow schon mal mitbekommen, dass die Erfinderin der Currywurst ne Berlinerin war. Außer der Steffi hatte ich meine Kamera dabei und es sind ein Paar für mich schöne Fotos entstanden (Geschmäcker sind verschieden).

Handmade Pictures=remember the time.

Wir haben an allen möglichen Ecken in Berlin Fotos gemacht. Oben seht ihr eines am Alexanderplatz. Da finde ich es auch kulturell interessant. Letztes Jahr bin ich auch zum ersten Mal zur Straße des 17.Juni von dort aus gegangen und zu den Hackeschen Höfen und Museumsinseln kommt ja auch einfach hin.

Die Fotos konnte ich jetzt perfekt in einem Fotobuch von Saal-Digital festhalten. (Werbung)

Ich habe mich riesig darüber gefreut die Möglichkeit von Saal- Digital zu bekommen ein Fotobuch zu testen und bin sehr begeistert von deren Webseite, Programm und Produktergebnis! Ich weiß, ich weiß, jetzt kommt wirklich viel Schwärmerei und für manchen ist es gähnend langweilig etwas über ein Produkt zu lesen! ABER: wer mich kennt weiß, dass ich es liebe, etwas zu gestalten, etwas zu kreieren,  etwas zu basteln, fotografieren, zu Hause etwas zu dekorieren. Deswegen hat es mir Spaß gemacht, ein Fotobuch zu erstellen mit Bildern, die mir gefallen und die ich selber geschossen habe. Wenn man sich ein Produkt bei Saal- Digital bestellt, lädt man sich zuerst deren Programm auf den Rechner, alles ist sehr einfach, nur die Funktion Fotos hochzuladen, hätte ich gerne etwas deutlich sichtbarer als Symbol. Man findet diese Funktion oben neben dem Feld Texteingabe. Ansonsten kann man ganz viel wählen: vom Cover in Leder gebundenem Fotobuch bis Stärke der Papierseiten und super vielen Schriftarten und  Designvorlagen. Wenn man möchte, werden die eigenen Vorlagen gespeichert zur späteren Bearbeitung. Also, wer gerne ein schönes Weihnachtsgeschenk sucht und ein nettes Foto als Geschenk nett gestalten möchte, drucken möchte auf  Papier, Tassen , etc. der findet dort bestimmt etwas passendes. Ich werde es dort jedenfalls wieder tun, der nächste Druckauftrag kommt und die Software darf auf dem Rechner bleiben. Liebe Grüße Eure, Sandra


Kommentar schreiben

Kommentare: 0